Jeff Vandermeer – Authority

81Os0a0gLBL._SL1500_

Seit ein mysteröses ‚Ereignis‘ vor mehr als dreißig Jahren das Gebiet erschütterte, ist Area X von einer unsichtbaren Grenze umgeben. Niemand weiß genau, was dahinter geschieht, aber es gibt Gerüchte von einer sich verändernden und die Reste der menschlichen Zivilisation überwuchernden Natur, einer Natur, die ebenso makellos und bezaubernd wie verstörend und bedrohlich ist. Zuständig für das Gebiet ist eine geheime Regierungsorganisation, die sich ‚Southern Reach‘ nennt und den Auftrag hat, herauszufinden, was hinter der Grenze geschieht. Aber keine der Expeditionen, die ‚Southern Reach‘ in das Gebiet entsandte, um Erklärungen für das Unerklärbare zu finden, hatte bisher Erfolg. Die meisten der Expeditionen endeten in Katastrophen, bei denen letztlich alle Mitglieder ums Leben kamen, und die Zeit, um Antworten zu finden, wird knapp, denn Area X scheint sich immer schneller auszudehnen.

“He was here to solve a puzzle in some ways, but he felt as if it were beginning to solve him instead.”

Endlich habe ich den zweiten Teil der Southern Reach Trilogie gelesene. Leider war ich gedanklich ziemlich abgelenkt, während ich das Buch las. Das tat ihm nicht gut. Es ist zudem auf Englisch relativ anspruchsvoll gewesen und ich hätte mir gewünscht, es auf dem Kindle gelesen zu haben. wo ich schnell englische Vokabeln nachschauen kann. Es fällt mir schwer, dieses düstere Buch  mit seiner mysteriösen Geschichte und das Gefühl, das es in mir geweckt hat, anschaulich zu beschreiben. Man bleibt bei dieser Geschichte dauernd neugierig und möchte mehr erfahren, aber diese Neugier befriedigt der Autor nur spärlich. Das ist in meinen Augen Teil der Geschichte, aber es kann auch für manche Leser unbefriedigend bleiben. Zum einen beschreibt er viele Dinge sehr genau, aber wenn es drauf ankommt, wie z.B. bei der Sichtung der Videoaufnahmen von Area X, dann bleibt er wage und wir müssen einfach glauben, das die Hauptfigur verstörende Dinge sah (wie man auch an seiner Reaktion auf die Videos sehen kann). Das Buch ist überhaupt voller Hinweise und verstörender Details. Manchmal dachte ich, ich hätte es besser auf Deutsch gelesen, vor allem, weil ich aus privaten Gründen so unkonzentriert war, andererseits bin ich auch wieder froh, es im Original gelesen zu haben.

Ich mag diese unwirkliche Atmosphäre der Bücher ganz gerne und werde auch gewiss den letzten Teil lesen.

4 Sterne

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s